Eivind Aarset Freitag 27 Okt Le Singe, Biel

Groovesound Presents:

Eivind Aarset

mehr

Bilder

Video

vorschaubild Eivind Aarset Parkteatret 2016

Tickets

Petzitickets
Petzitickets & Tourismus Biel Seeland
Eivind Aarset

Mehr als irgendein anderes Instrument steht die elektrische Gitarre seit 1967 für die Auflösung der Grenzen zwischen Jazz und Rock. Unzählige Gitarristen haben seither individuelle Lösungen für die
Verbindung beider Genres gefunden, doch nur wenige gehen so weit wie der Norweger Eivind Aarset. Der Skandinavier mit der weißblonden Mähne bevorzugt einfache Kontexte, die es ihm erlauben, im Ton zu schwelgen, sich über den simplen Dualismus von Jazz und Rock hinwegzusetzen und im gleichen Zug alle intellektuellen Widerstände des Hörers zu überwinden. Aarsets Musik verlangt nach keinerlei Voraussetzung, sie will einfach nur absorbiert werden, möglichst mit jeder Körperzelle. Eivind Aarset verstärkte mit seinem unverwechselbaren Sound unter anderem Gruppen von Nils Petter Molvaer, Ketil Björnstad und Bugge Wesseltoft. Der Name seiner langjährigen Band Électronique Noire verrät, dass da Momente von Soundtrack und elektronischer Musik hinzukommen. Darüber hinaus kennt Aarset keine Berührungsängste vor Ambient, Postrock, Drum’n’Bass, Noise Music und anderen Idiomen.
Sein neues Album „I.E.“ hat der Gitarrist einmal mehr mit dem Sonic Codex Quartet eingespielt, mit dem er auch auf Tour gehen wird. Innerhalb dieser Band verwischt er nicht nur die Grenzen zwischen den Genres, sondern löst auch die Funktionen von Leader und Sidemen auf. Zur Seite stehen ihm drei Musiker, die ihrerseits seit Jahren als gestaltende Grenzgänger von sich reden machen. Drummer Erland Dahlen hat nicht nur in der Rockband Madrugada Rockgeschichte geschrieben und seit längerer Zeit mit seinen archaischen Drum-Grooves Nils Petter Molvaers ätherische Trompetensounds grundiert, sondern mit seiner Solo Platte „Rolling Bomber“ eines der eindrucksvollsten Klanggemälde der jüngeren Zeit geschaffen.

Eivind Aarset, git | Audun Erlien, b | Wetle Holte, dr | Erland Dahlen, dr & perc

Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 20:00 h
Beginn / Représentation: 21:00 h
Vorverkauf / Prélocation: CHF 30.- / www.petzitickets.ch

Motorpsycho Mittwoch 01 Nov Coupole, Biel

Groovesound & Overdose unlimited present:

Motorpsycho

mehr
Motorpsycho

0:57, 9:47, 17:43 sind die Längen der Songs auf der letzten Motorpsychoplatte "Here be monsters", die sich thematisch mit schlaflosen Nächten beschäftigt. Jenseits von Form und Norm sind die Norweger seit mittlerweile 28 Jahren unterwegs. Gegründet von den zwei jungen Metal-Heads Bent Sæther und Hans Magnus Ryan Ende der 80er Jahre in Trondheim sind Motorpsycho schon lange beim Psychedelic Rock hängengeblieben. Nicht ohne sich immer wieder auch von anderen Genres inspirieren zu lassen und so schleichen sich auch Einflüsse von Jazz, Country und Progrock in das Motorpsycho-Gesamtwerk ein. Die Auslotung von Grenzen war auch immer ein großes Thema bei den Norwegern, die seit diesem Jahr von Tomas Järmyr am Schlagzeug unterstützt werden. Die befürchtete Trennung der Band ist also vom Tisch, was großartige Nachrichten sind. Sogar eine neue Platte, so munkelt man, ist bereits in der Mache.

Kein Vorverkauf / Pas de prélocation: CHF 25.-

Türöffnung / Ouverture des portes: 20h00
Konzert / Concert: 21h00

Brandy Butler and the Brokenhearted Samstag 04 Nov Le Singe, Biel

Groovesound Presents:

Brandy Butler and the Brokenhearted

«The Inventory of Goodbye»

mehr

Bilder

Video

vorschaubild Brandy Butler - Spell

Tickets

Petzitickets
Petzitickets & Tourismus Biel Seeland
Brandy Butler and the Brokenhearted

Brandy Butler zu klassifizieren ist ein Ding der Unmöglichkeit. Die in Philadelphia auf Querflöte ausgebildete Jazzmusikerin ist wandelbar, und sie scheint sich in jeder Rolle stets wohlzufühlen: Ob als Geschichtenerzählerin, Soulsängerin, Multiinstrumentalistin, Schauspielerin oder Lehrerin – auf der Suche nach dem Kern ihrer Kreativität kennt Brandy Butler keine Grenzen und scheut keinen Aufwand. Es ist diese konsequente, langjährige und überaus engagierte Haltung und Arbeitsweise, die Brandy Butler auf ihren eigenen Weg gebracht hat. Ein Weg, den sie alleine beschreiten musste, um auf ihre ganz persönliche Wahrheit zu stossen. Nach der Isolation folgt nun die Teilhabe: Auf ihrem ersten Soloalbum «The Inventory of Goodbye» weiht sie uns ein und nimmt uns mit bis zu den dunkelsten Ecken, den düstersten Flecken ihrer Geschichte.
Nach fast zwanzig Jahren Dasein als Jazz- und Pop-Musikerin wählt Brandy Butler 2017 den Alleingang. Ihr erstes Soloalbum ist das Bekenntnis einer Nonkonformistin: Mit entwaffnender Ehrlichkeit und einer im Pop selten so ausgeprägt erlebbaren Emotionalität erzählt Brandy Butler die wahre Geschichte einer gescheiterten Liebe und wird dadurch nicht angreifbar, sondern sagenhaft stark. «The Inventory of Goodbye» kann sich selbstbewusst mit Werken von Frank Ocean, Lianne La Havas oder Michael Kiwanuka messen.

Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 20:00 h
Beginn / Représentation: 21:00 h
Vorverkauf / Prélocation: CHF 28.- / www.petzitickets.ch

Piet Klocke Sonntag 05 Nov Théâtre de Poche

Groovesound presents:

Piet Klocke

Ausdrucksdance

mehr

Bilder

Tickets

Starticket
Vorverkauf / Prélocation:
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente
Piet Klocke

Sein Markenzeichen sind sein schütteres, rotes Haar, seine bunt getupfte Krawatte und seine dürren Arme, aber auch sein Hang zur sprachlichen Abschweifung und zu der Marotte, seine Sätze ohne Abschluss abrupt enden zu lassen. Piet Klocke begeistert sein Publikum nicht nur mit philosophischen Texten und Gedichten. Der 58jährige versteht es auch perfekt, zwischen der Realität und der grossen Unendlichkeit zu assoziieren. Der Komiker wuchs 1957 in Bonn und Essen auf. Nach einem abgebrochenen Studium zog der heute 58jährige nach Amsterdam, wo er zwei Jahre lang in mehreren Bands Gitarre spielte. Wieder in Essen gründete er das experimentell-absurde Musiktheater «Kamikaze Orkester». Zugleich komponierte er die Musik für verschiedene Kino- und Fernsehfilme. Durch Auftritte in Comedy-Shows wie «RTL Samstag Nacht» und «7 Tage – 7 Köpfe» wurde seine Bühnenkunstfigur, der zerstreute Professor Schmitt-Hindemith, einem großen Publikum bekannt.
Piet Klocke hat diverse Kabarettpreise gewonnen, unter anderem den Bayerischen Kabarettpreis im Jahre 1999. Er schreibt Bücher in ähnlicher Manier, wie er seine Bühnenauftritte bestreitet. Schräg, bereichernd und tiefsinnig.

Théâtre de Poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 17:30 h
Beginn / Représentation: 18:00 h
Vorverkauf / Prélocation: CHF 30.- / www.starticket.ch
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente

Züri West Donnerstag 09 Nov Volkshaus, Biel

Groovesound & Le Singe presents:

Züri West

Züri West im Volkshaus Biel!

mehr

Bilder

Tickets

Züri West

Züri West ist aus der Schweizer Musikscene nicht mehr wegzudenken. Seit 33 Jahren musiziert die Berner Band und gleich lang ist die Verbundenheit mit unserem Biel. Unzählige Konzerte in verschiedensten Lokalitäten mit zahlreichen Hits hat uns Züri West geschenkt!
Im April war Züri West im Le Singe, jetzt wollen wir sie noch auf einer grösseren Bühne sehen. Nach fünf Jahren Funkstille haben sie ihr neues Album "Love" veröffentlicht. Die neue Scheibe, mittlerweile mit Platin dekoriert, hat bei den alten Fans voll eingeschlagen. Wir freuen uns auf Euch!

Türöffnung / Ouverture des portes: 20:00 h
Beginn / Représentation: 21:00 h
Vorverkauf / Prélocation: CHF 48.-

Patrick Frey Donnerstag 16 Nov Théâtre de Poche

Groovesound presents:

Patrick Frey

DORMICUM - ein populärmedizinischer Abend

mehr

Bilder

Tickets

starticket
Vorverkauf / Prélocation:
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente
Patrick Frey

Patrick Frey hat sich vor 28 Jahren geschworen, nie ein Soloprogramm zu machen, weil er dann in der Pause das Bier hinter der Bühne alleine trinken müsste. Nun ist er etwas älter geworden, trinkt nur noch Gin Tonic und hat sich deshalb entgegen seinen Vorsätzen entschlossen, allein auf Tournee zu gehen.
Er nutzt die unterschwellig lauernden Ängste der Menschen vor Krankheit und Tod für ein hoffentlich lustiges Programm. Dormicum ist ein Medizinschrank voller Geschichten über unklare Bauchschmerzen, die schwindelerregenden Nebeneffekte eines bekannten Beruhigungsmittels, über Kosmetika für das Leben nach dem Tod
und das komplexe Leiden transsexueller Problemhunde oder anders gesagt: ein Abend mit satirischen Risiken und komischen Nebenwirkungen.
Patrick Frey, geboren 1951 in Bern, ist Schauspieler, Komiker, Autor, Verleger. In der Edition Patrick Frey erscheinen seit 1986 bis heute über 200 vielfach ausgezeichnete Titel aus den Themenbereichen Kunst, Fotografie, Alltag.
Seit 1984 wirkte er als Schauspieler und Autor in diversen Filmen (u.a. Katzendiebe, Komiker, Big Deal, Mein Name ist Eugen, Kleine Fische, Marmorera, Affenkönig) und Fernsehproduktionen mit (u.a.Viktors Spätprogramm, Lüthi&Blanc, Fässler-Kunz (2015). Er moderierte von 1984 – 1996 die nächtliche Gesprächssendung „Talkshow“ auf Radio LoRa und erfand zusammen mit Iwan Schumacher das Fernsehformat C’est la vie (2001-2003), bei der ihm Menschen von der Strasse ihr Leben erzählen. Für die freie Szene, das Schauspielhaus Zürich, das Casinotheater Winterthur und das Hechtplatz Theater schrieb er als Autor oder Co-Autor über zwanzig Komödien, Schwänke und sonstige abendfüllende Theaterproduktionen, in denen er meistens auch als Schauspieler auf der Bühne stand, zuletzt Seegfrörni (2012), Supertheo (2011/13/15/16) „Grundriss der Hoffnung“ (2016). Gemeinsam mit Philipp Graber spielte er den Banker im Zweipersonenstück „Der Kredit“ von Jordi Galceran unter der Regie von Sophia Bodamer und verfasste auch die erste schweizerdeutsche Fassung (2016).

Théâtre de Poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 20:00 h
Beginn / Représentation: 20:30 h
Vorverkauf / Prélocation: CHF 30.- / www.starticket.ch
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente

Motion Trio Freitag 17 Nov Le Singe, Biel

Groovesound Presents:

Motion Trio

mehr

Bilder

Video

vorschaubild LIBERTYN - Motion Trio

Tickets

Petzitickets
Petzitickets & Tourismus Biel Seeland
Motion Trio

Motion Trio: "Unser Ziel ist es, Noten aus dem Akkordeon zu ziehen, die vorher noch nie gehört worden sind."
Ohne Hilfsmittel in unerforschte Klanggalaxien vorzudringen, gelingt heutzutage nur noch selten. Trotzdem scheint dieses Vorhaben für die polnischen Musiker eine leichte Übung zu sein.
Von Rock bis Jazz, von Balkan-Chanson bis Minimal Music, von einfach bis kompliziert, von ausgelassen fröhlich bis melancholisch verträumt reicht die Songpalette ihres Debütalbums. "Wenn das Akkordeon noch durch täuschend echte Imitation einen stimmbrüchigen Dudelsack adelt, haben die Krakauer endgültig überzeugt" bilanzierte der «Blue Rhythm»-Journalist Stefan Franzen über "Pictures From The Street."

Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 20:00 h
Beginn / Représentation: 21:00 h
Vorverkauf / Prélocation: CHF 35.- / www.petzitickets.ch

Knuth & Tucek Samstag 25 Nov Théâtre de Poche

Groovesound presents:

Knuth & Tucek

Hexe!

mehr

Bilder

Tickets

starticket
Vorverkauf / Prélocation:
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente
Knuth & Tucek

Knuth und Tucek sind bekannt für ihre scharfzüngigen Transformationen von Alltagsgeschehen und Tagespolitik. Zum ersten Mal nimmt sich das Duo jetzt historische Quellen (Hexenprozesse) vor und fragt, was das Gestern mit dem Heute zu tun hat. Die dokumentarische Grundlage wird professionell recherchiert und geht der Theatralisierung des massgeschneiderten Stücks voraus.
Die Ergebnisse des künstlerischen Prozesses lässt das Duo auf seine Faktizität hin von aussen überprüfen.Piet Klocke hat diverse Kabarettpreise gewonnen, unter anderem den Bayerischen Kabarettpreis im Jahre 1999. Er schreibt Bücher in ähnlicher Manier, wie er seine Bühnenauftritte bestreitet. Schräg, bereichernd und tiefsinn Diese Kompetenz sichern sich Knuth und Tucek in der Zusammenarbeit mit Ina Boesch (Kulturwissenschaftlerin und Publizistin) und Corinne Holtz (Musikerin, Musikwissenschaftlerin und Publizistin). Die Kuratorinnen von hexperimente – die bühne im avers bringen langjährige historische, publizistische sowie künstlerische Erfahrungen ein und sind u.a. als Dramaturginnen zeitgenössischer Performances tätig. Während sich Boesch und Holtz der Recherche jeweiliger Quellen bzw. ihrer Aufarbeitung widmen und geeignetes Material bereitstellen, erforschen Knuth und Tucek das Lokalkolorit. Dann werden die Bausteine zusammengefügt und ein Skript entsteht, dessen Feinschliff im Austausch mit den Kuratorinnen erfolgt. Dieses Konzept verspricht ein Ergebnis, das den Stärken von Knuth und Tucek neue Facetten abgewinnt und Satire als politisches Instrument begreift. Rasierklingenscharfer Spott und hohe Musikalität sind ihr Markenzeichen. Das bleibt auch so. Ansonsten bricht die neue Produktion Hexe! − Ein Ritt auf dem Zaunpfahl mit mancher Erwartung.

Théâtre de Poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 17:30 h
Beginn / Représentation: 18:00 h
Vorverkauf / Prélocation: CHF 30.- / www.starticket.ch
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente

THREE NIGHTS WITH THE JOYFUL NOISE ORCHESTRA Dienstag 12 Dez Le Singe Biel,

Groovesound and Joyful Noise presents:

THREE NIGHTS WITH THE JOYFUL NOISE ORCHESTRA

12&13&14 Décembre/Dezember 2017

mehr

Bilder

THREE NIGHTS WITH THE JOYFUL NOISE ORCHESTRA

Das Joyfulnoise Orchestra lädt einmal mehr zu einer anarchischen Reise in musikalisches Neuland ein und wird den Geist musikalischer und menschlicher Offenheit während 3 Abenden im Le Singe hochleben lassen.!

Das Joyfulnoise Orchestra lädt einmal mehr zu einer anarchischen Reise in musikalisches Neuland ein und wird den Geist musikalischer und menschlicher Offenheit während 3 Abenden im Le Singe hochleben lassen.!
Die Grossformation besteht aus 20 höchst eigenständigen und unterschiedlichsten Individualisten aus der Bieler Szene plus Gästen aus der ganzen Schweiz. Solche Zusammenwürfelungen bergen Gefahren in sich, können leicht schiefgehen, können Schiffbruch erleiden. ! Aber nicht so beim Joyfulnoise Orchestra. Wie Chri Frautschi auf seinem Blog vor ein paar Jahren nach dem Besuch eines der Konzerte schreibt:! „Was nun rauskam war genial: Das Orchestra rumpelte, summte, piepste, schepperte, groovte,! laut und leise, hell und dunkel, sphärisch Uranus entgegen, im Motorenraum eines Frachters. Ein! Sog, keine Sekunde langweilig. Wie ist das möglich? Ich behaupte nun etwas: Das Orchestra wurde von den Herren Koch und Schütz mit grosser Leidenschaft und Erfahrung (Sun Ra! John Zorn! Butch Morris!) mittels Handzeichen, Winkbewegungen und Anzeigetafeln durch die verrücktesten musikalischen Landschaften navigiert. Das führte dazu, dass die Klangwolke nicht einfach regnete; sondern platzte, nebelte, sich auflöste, sich immer wieder neu formierte, völlig unerwartete Erscheinungsformen annahm. ! Gleichzeitig war dieses Konzept nicht dermassen einengend, dass jede musikalische Egozentrik, Spielfreude und Ausgelassenheit im Keim erstickt wurde. Im Gegenteil: die Zeiten konzentrierten Wartens schienen die Musiker heiss zu machen. Wenn sie dann aufgerufen wurden zu tönen, kam dies mit unglaublich viel Engagement und Energie. ! Wirklich toller Abend. Ich kann da allen -auch Leuten die nicht totale Joyfulnoise-Addicts sindwärmstens empfehlen sich die Sache unbedingt anzuhören!!!“!

Jacques Demierre, Hans-Peter Pfamatter.Big Zis, Julian Sartorius, Hannes Prisi, Sämi Weber, Rea Dubach, Manuel Troller, Andi Marti, Beni Weber, Martin Schütz, Hans Koch, Gaudenz Badrutt, Chris-tian Müller, Jonas Kocher, Mats Kolb, Christian Weber, Doro Schürch, Silber Ingold, Robert Torche el., Alfred Zimmerlin, Peter Schärli, Estelle Beiner

Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 19:30 h
Beginn / Représentation: 20:30 h

Ueli Bichsel & Silvana Gargiulo Samstag 16 Dez Rennweg 26, Biel

Groovesound presents:

Ueli Bichsel & Silvana Gargiulo

Nichtsnutz

mehr

Bilder

Tickets

Starticket
Vorverkauf / Prélocation:
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente
Ueli Bichsel & Silvana Gargiulo

Clowns sind erst dann wirklich Clowns, wenn sie rote Nasen tragen. Nach zehn Jahren Bühnenpartnerschaft haben Ueli Bichsel und Silvana Gargiulo den Griff zum roten Requisit gewagt – und zwar keineswegs leichtfertig. Clown sein verpflichtet, ein Clown ist kein Komiker, das ist Ueli Bichsel wichtig. Im Gegensatz zum klassischen Clownpaar, wo einer sich auf Kosten des anderen lustig macht, stellen Bichsel und Gargiulo ein symbiotisches Paar auf die Bühne, einen Clown und eine Clownin, die gleich fühlen und gleich denken – bei unterschiedlichen Temperamenten allerdings. Dem kleinen knittrigen Mann und der kleinen runden Frau stehen Verantwortung und Ernsthaftigkeit ins Gesicht geschrieben, wenn sie im neuen Stück aus ihrem Waschzuberboot steigen, das, aus dem Nichts kommend, mitten auf der Bühne gestrandet ist.
«Nichtsnutz», inszeniert von Ueli Bichsels Tochter Anna Frey, führt unser aller Bedürfnis nach Sicherheit samt Grenzzaunziehung hart, aber herzlich ad absurdum.

Rennweg 26, 2504 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 19:30 h
Beginn / Concert: 20:30 h

Vorverkauf / Prélocation: www.starticket.ch
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente

Urumchi Sonntag 17 Dez Le Singe, Biel

Groovesound Presents:

Urumchi

mehr
Urumchi

Der rauhe Wind von Ost-Turkestan durchzieht diese kasachischen und türkischen Stimmlandschaften, mischt sich mit avantgardistisch-westlichen Klängen und wird zu einer Musik, die geheimnisvoll fern und doch so zeitgenössisch nah erscheint. Saadet Türköz, die in Istanbul als Kind einer kasachischen Familie geboren wurde, lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Zürich. Ihre Band URUMCHI lebt jetzt in neuer und spannender Besetzung mit drei absoluten Koriphäen wieder auf. Die feinfühlige Verschrobenheit von Hans Hasslers Akkordeon-Interventionen, die konzise Klanglichkeit von Alfred Zimmerlin am Cello und die weit über ein herkömmliches Schlagzeug hinaus reichende Soundwelt von Fredy Studer geben das passende Territorium für die archaischen Lieder und Stimmimprovisationen von Saadet Türköz. Ein Territorium, das reich ist an weiten Räumen, in denen die alten Geister tanzen, Pferdeherden durchtraben und handkehrum es wieder so karg wird, dass man jede Distel knistern hört. Dieses ethnisch-zeitgenössische Improvisations-Projekt ist von herkömmlicher Weltmusik so weit entfernt wie Ost-Turkestan von Zürich. Aber es hat mehr Substanz und Seele als vieles, was sich heute als sogenannt authentisch verkauft. (Pirmin Bossart)

Saadet Türköz voc ; Hans Hasslers acc ; Alfred Zimmerlin vc; Fredy Studer dms

Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 17:30 h
Beginn / Représentation: 18:00 h
Vorverkauf / Prélocation: www.petzitickets.ch

Vergangene Veranstaltungen >
kong.site

concept, design:
kong.ch

development & coding:
RouxCode