Patti Basler & Philippe Kuhn Sunday 18 nov Théâtre de Poche

Groovesound presents:

Patti Basler & Philippe Kuhn

„Frontalunterricht“

mehr

Bilder

Video

vorschaubild Frontalunterricht

Tickets

Patti Basler & Philippe Kuhn

Frontalunterricht ist das erste abendfüllende Programm des Duos Patti Basler und Philippe Kuhn. Die Slam-Poetin und der Pianist erzählen von einer Schweizer Schulstube von den 80ern bis heute, vom Grobmotoriker René und von Fröilein Scheidegger, einer Lehrerin wie ein Alpmassiv. Von deutschen quereinsteigenden Lehrern, vom Lehrplan 21 und und wie all das unterminiert ist von Gotthardröhren, Röstigräben und anderen Abgründen, aber von einem Netz aus verbalen Wortketten und roten Fäden zusammengehalten wird. Ob eine Musiktherapie da noch helfen kann? Oder eine Supervision? Oder gar etwas Menschlichkeit? Philippe Kuhns präzis-schräge Töne und Patti Baslers satirische Wortakrobatik schaffen Stimmungen: vom beklemmenden Burn-Out bis zum befreienden Lachen. Worauf wiederum das nackte Grauen folgt.
Eine abendfüllende Lektion für alle, welche die Schule schon immer gehasst oder geliebt haben. Und für alle, die es noch lernen wollen.

Idee, Entwicklung & Produktion Patti Basler, Philippe Kuhn
Texte, Spiel Patti Basler, Sound, Spiel Philippe Kuhn
Dramaturgische Mitarbeit Dominique Müller
Infos:
www.pattibasler.ch
www.groovesound.ch

Sonntag / dimanche, 18.11.2018
Théâtre de Poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 17:30 h
Beginn / Représentation: 18:00 h
Vorverkauf / Prélocation: CHF 30.- / 25.- www.starticket.ch
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente

 Juerg Halter feat. Fredy Studer und Roberto Domeniconi Friday 23 nov Le Singe, Biel

Groovesound Presents:

Juerg Halter feat. Fredy Studer und Roberto Domeniconi

mehr
 Juerg Halter feat. Fredy Studer und Roberto Domeniconi

Jürg Halter ist nicht nur einer der bekanntesten Schweizer Autoren seiner Generation, er gehört auch zu den Pionieren der neuen deutschsprachigen Spoken-Word-Szene. Das «Magazin» schrieb einmal: «Auf der Bühne ist Halter, bleich, priesterlich, eine späte Wiedergeburt von Buster Keaton, der perfekte Anti-Entertainer.» Mit dem legendären Luzerner Schlagzeuger Fredy Studer bestritt Halter bereits zahlreiche Auftritte im In- und Ausland. Nun werden die zwei Vorreiter exklusiv vom feinsinnigen Pianisten Roberto Domeniconi begleitet. Wer Halters Auftritte mit Künstlern wie Stephan Eicher, Sophie Hunger oder Stiller Has miterlebt hat, weiss, dass er immer für Überraschungen gut ist.

Line-up:
Jürg Halter (voc, lyrics)
Roberto Domeniconi (p)
Fredy Studer (d)

Freitag / vendredi, 23.11.2018
Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung/ Ouverture des portes: 20 :00 h
Beginn / Représentation: 21:00 h
Vorverkauf

Marco Tschirpke Friday 14 dec Théâtre de Poche

Groovesound presents:

Marco Tschirpke

Empirisch belegte Brötchen

mehr

Video

vorschaubild Empirisch belegte Brötchen

Tickets

Marco Tschirpke

In seinem neuen Programm serviert Marco Tschirpke die delikaten Häppchen seiner minimalistischen Kunst in einem 40-Gänge-Menü. In fein abgeschmeckter Folge wechseln leichte und schwere Kost einander ab. Ob Gedicht oder Klavierlied – hier weiß sich einer kurzzufassen. Gespickt mit Verweisen auf Kunst und Geschichte, bedeutet ein Abend mit Marco Tschirpke vor allem ein intellektuelles Vergnügen.
Wie er das Heute mit dem Gestern und das Hohe mit dem Tiefen verquickt, das ist so lustvoll und unterhaltsam, dass sein Publikum davon oft nicht genug bekommen kann. Wobei auch die Küchenlyrik nicht zu kurz kommt. Kostprobe gefällig? „FONDUE – das meint: An runden Tischen/Gemeinschaftlich im Trüben fischen.“ 
Dass Tschirpke als einer der gewieftesten Pianist seiner Branche gilt, verdankt er einer Spielfreude, die ihn oft zu halsbrecherischen Manövern verführt. Er wurde u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet. Sein letzter Gedichtband „Frühling, Sommer, Herbst und Günther“ (2015) avancierte zum Spiegelbestseller, und auch zum neuen Programm erschien ein nigelnagelneuer Band mit Gedichten, Geschichten und Essays (in überwiegend komischer Manier).

www.marco-tschirpke.de/
www.groovesound.ch

Freitag / vendredi, 14.12.2018
Théâtre de Poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 20:00 h
Beginn / Représentation: 20:30 h
Vorverkauf / Prélocation: CHF 30.-/25.- / www.starticket.ch
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente

Hazel Brugger Saturday 11 may Nebia, Biel

groovesound presents:

Hazel Brugger

Tropical

mehr

Bilder

Video

vorschaubild Hazel Brugger

Tickets

Hazel Brugger

Tropical
2. Soloprogramm von Hazel Brugger

Hazel Brugger ist zurück. Und ihr zweites Programm hat all das, was für einen guten Abend nötig ist. Unbeirrt und unaufdringlich baut sie auf der Bühne ihr stilles, kleines, logisches Universum auf. Das Publikum folgt ihr und ist froh darum. Sauber zerpflückt Hazel einen Abend lang die Hoffnungen und Ängste dieser Welt, erkundet die Abwege der Menschen und taucht in die eigenen innersten Abgründe ab – denn dort, wo es weh tut, fängt das echte Lachen erst richtig an. Alles wird besser. Hazel bleibt gut.

Gewinnerin des Deutschen Kleinkunstpreises 2017
Gewinnerin des Salzburger Stiers 2017

Nebia, Thomas-Wyttenbach-Strasse 4, 2502 Biel/Bienne
(ehem. Theater Palace)

Türöffnung / Ouverture des portes: 19:30 h
Beginn / Représentation: 20:30 h

Preise / Prix: 1. Kat. 48.- / 2. Kat. 43.-
Mitglieder/AHV/IV/Stud/Lehrlinge: 5.- Reduktion

Ursus & Nadeschkin Thursday 16 may Nebia, Biel

groovesound presents:

Ursus & Nadeschkin

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre

mehr

Bilder

Ursus & Nadeschkin

Es geht um Goethe und Madonna. Um Indien oder China. Um Alleinsein mit Hilfe oder einfach mit Schlagzeug. Um Ohrfeigen und Platzwechsel, um Neugier und Zitronen und Brillen, die fehlen, wenn sie uns fehlen. Ob Unsinn das ist, was wir mit Nonsens beschreiben? Denn das Verzaubern von Aussicht und Vertonen von Dingen, von denen nicht jeder wissen muss, dass wir sie haben, sprengt die Vorstellung der Vorstellung. Tschaikowsky würde das Programm jedenfalls gefallen, denn die Vorsicht ist die Stiefmutter des Brunnens, der bricht, solange man tut, was wir an dieser Stelle - mit grossem Bedauern - vergessen haben.
Mehr weiss keiner; danach wissen wir mehr! Mit freundlichen Grüssen!

Autoren: Nadja Sieger, Urs Wehrli, Tom Ryser
Regie: Tom Ryser

Nebia, Thomas-Wyttenbach-Strasse 4, 2502 Biel/Bienne
(ehem. Theater Palace)

Türöffnung / Ouverture des portes: 19:00 h
Beginn / Représentation: 20:00 h

Vorverkauf folgt.

Ursus & Nadeschkin Friday 17 may Nebia, Biel

groovesound presents:

Ursus & Nadeschkin

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre

mehr

Bilder

Ursus & Nadeschkin

Es geht um Goethe und Madonna. Um Indien oder China. Um Alleinsein mit Hilfe oder einfach mit Schlagzeug. Um Ohrfeigen und Platzwechsel, um Neugier und Zitronen und Brillen, die fehlen, wenn sie uns fehlen. Ob Unsinn das ist, was wir mit Nonsens beschreiben? Denn das Verzaubern von Aussicht und Vertonen von Dingen, von denen nicht jeder wissen muss, dass wir sie haben, sprengt die Vorstellung der Vorstellung. Tschaikowsky würde das Programm jedenfalls gefallen, denn die Vorsicht ist die Stiefmutter des Brunnens, der bricht, solange man tut, was wir an dieser Stelle - mit grossem Bedauern - vergessen haben.
Mehr weiss keiner; danach wissen wir mehr! Mit freundlichen Grüssen!

Autoren: Nadja Sieger, Urs Wehrli, Tom Ryser
Regie: Tom Ryser

Nebia, Thomas-Wyttenbach-Strasse 4, 2502 Biel/Bienne
(ehem. Theater Palace)

Türöffnung / Ouverture des portes: 19:00 h
Beginn / Représentation: 20:00 h

Vorverkauf folgt.

Vergangene Veranstaltungen >
kong.site

concept, design:
kong.ch

development & coding:
RouxCode