Big Daddy Wilson Freitag 07 Okt Le Singe, Biel

Groovesound Presents:

Big Daddy Wilson

mehr

Bilder

Video

vorschaubild TIME - Live Moods Zürichvorschaubild Medley - Live Moods Zürichvorschaubild Dead End Road - Live Moods Zürichvorschaubild Miss Dorothy Lee - Live Moods Zürich

Tickets

Petzi Tickets (Online)
Tourismus Biel Seeland
Big Daddy Wilson

Seine Soul-Stimme sorgt sofort für Gänsehaut-Feeling. Big Daddy Wilsons dunkler Bariton ist schlicht unverwechselbar. Er hat die lebhafte Intensität eines Dennis Edwards, reicht aber mühelos bis in die wohligen Tiefen eines Melvin Franklin. Eine Stimme, die jederzeit ungekünstelt und ehrlich daherkommt!
Das neue, gemeinsam mit Eric Bibb und Staffan Astner geschriebene und produzierte, Album des aus North Carolina stammenden Bluessängers wechselt zwischen akustischem sowie elektrischem Blues mit starken Soul- und Gospel-Einflüssen.
Auf Tour wird Big Daddy Wilson (Gesang + Percussion) von langjährig eingespielten Musikern begleitet. Gitarrist Cesare Nolli versteht es, sowohl Akustik- als auch E-Gitarre virtuos und gefühlvoll ins Spiel zu bringen und wird dabei von Paolo Legramandi (Bass) hervorragend unterstützt.
Tiefe Emotionen, Power und Groove des Trios schaffen so eine Live-Atmosphäre, die man nicht so schnell vergisst! Und wenn es zutrifft, dass Musik die einzig wahre Magie ist, dann ist Wilson fraglos einer der ganz großen Blues-Zauberer!

Line-up:
Big Daddy Wilson: Vocals, Percussion
Paolo Legramandi: Bass
Cesare Nolli: Guitar

Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 20:00 h
Beginn / Concert: 21:00 h

Ray Anderson’s Pocket Brass Band Sonntag 09 Okt Le Singe, Biel

Groovesound Presents:

Ray Anderson’s Pocket Brass Band

mehr

Bilder

Video

vorschaubild Ray Anderson Pocket Brass Band: High Schoolvorschaubild Ray Anderson Pocket Brass Band: Bimwa Swingvorschaubild Ray Anderson Pocket Brass Band: Chicago Greys 2

Tickets

Petzi Tickets (Online)
Tourismus Biel Seeland
Ray Anderson’s Pocket Brass Band

Nach dem Tod des langjährigen Bandmitglieds Lew Soloff setzt Ray Anderson die Pocket Brass Band mit einer spektakulären Neubesetzung fort.
Wenn Ray Anderson seine Posaune ansetzt, braucht selbst der verstockteste Antijazzer keine Angst zu kriegen. So amüsant, lebenslustig, saft- und kraftstrotzend hat man die Rückbindung an Oldstyle-Jazz noch nie gehört. Mit seiner „Pocket Brass Band“, einem echten All-Star-Ensemble, nimmt der wandlungsfähige Chicagoan Bezug auf die Tradition der Marching Bands in New Orleans und bläst der Musik der Großväter so richtig den Marsch.
Mehrere Jahre hintereinander ist Ray Anderson vom Downbeat-Magazin zum besten Posaunenspieler der Welt gewählt worden. Dabei ist er erst relativ spät, Anfang der 80er Jahre, international bekannt geworden, als Mitglied bei Anthony Braxton und Barry Altschul. Mit den schelmischen Avantgarde-Funkern von Slickaphonics eroberte er auch Publikum außerhalb traditioneller Jazzkreise. Seine Lust auf witzige Kompositionen und ein hemmungslos rotziges Spiel lebte er auch bei „The Alligatory Band“ und mit dem Posaunenquartett „Slideride“ in vollen Zügen aus.

Line-up:
Ray Anderson: trombone
Steven Bernstein: trumpet, slide trumpet
José Davila: tuba
Tommy Campbell: drums

Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 17:30 h
Beginn / Concert: 18:00 h

Heavy Metal Rabbit Donnerstag 20 Okt Le Singe, Biel

Groovesound Presents:

Heavy Metal Rabbit

mehr

Bilder

Video

vorschaubild Heavy Metal Rabbit - Dubuis Guy Vogel

Tickets

Petzi Tickets (Online)
Tourismus Biel Seeland
Heavy Metal Rabbit


Schwarz ist der Hase, der hier übers Feld gejagt wird. Wendig, blitzschnell und sprunghaft wechselt er die Richtung, gesteuert von einem Navigationssystem, welches von drei Individualisten musikalisch eingespeist wird, die nach eigenen Angaben „endlich“ zusammen gefunden haben.
Lucien Dubuis und Barry Guys Wege haben sich vor Jahren gekreuzt und es hat schon damals gefunkt, aber es lag wohl an einer 10-stündigen Autofahrt von Polen ins österreichische Vorarlberg im November 2014, bei der die zündende Idee zu dieser Band entstand. Dubuis und Vogel haben schon seit geraumer Zeit ein gemeinsames, äusserst fruchtbares Spielfeld (HANG EM HIGH, als Duo FREIWILD), auf dem sie sich nach eigenen Angaben wie zwei Brüder im Geiste bewegen. Deswegen ist nun die Freude umso grösser, dieses Team durch den legendären Tieftöner Guy zu ergänzen.
„Es war vom ersten Ton an dieses gewisse Etwas, ein ganz besonderer Swing & Groove“ meint Vogel begeistert und man hört ihrem Erstling HEAVY METAL RABBIT (Boomslang Records, Feb 2016) die gemeinsame Spielfreude regelrecht an. Und doch ist das Werk auffallend strukturiert, trotz aller Freiheit. Poetisch und exzessiv hört sich das an und hin und wieder blitzt ein ganz eigenwilliger Humor durch die Kompositionen.
Barry Guy hat auf dem Weg ins Studio einen METAL RABBIT über den Weg hoppeln sehen, heisst es. Da war es zum Wörtchen HEAVY nicht mehr weit. Und es soll auch keinem Nager an den Kragen gegangen sein - ganz im Gegenteil: diese Band ist so vitalisierend, wie ein 100 Meter Sprint übers Karottenfeld.

Line-up:
Lucien Dubuis: bassclarinet
Barry Guy: upright bass
Alfred Vogel: drums, octopad

Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 19:30 h
Beginn / Concert: 20:30 h

Bänz Friedli Donnerstag 27 Okt Théâtre de Poche

Groovesound presents:

Bänz Friedli

KE WITZ!

mehr

Bilder

Video

vorschaubild «Easy, mir lueged dänn no …»vorschaubild «Mi Sohn, nimm Platz 2.0»

Tickets

Starticket.ch
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente
Bänz Friedli

«Ke Witz! Bänz Friedli gewinnt Zeit»

«Ke Witz!» Weil das Leben die absurdesten Geschichten schreibt, schöpft Bänz Friedli aus dem Alltag. Mit Leichtigkeit und Rasanz spürt er dem Irrsinn der Jetztzeit nach, stellt er fest, dass wir vor lauter zeitsparender Hilfsmittel immer mehr Zeit verlieren, und fragt sich, weshalb manche Vereinfachungen so kompliziert sind, dass heute schon vor dem Zvieri den Fernseher in Gang setzen muss, wer abends die «Tagesschau» sehen will. In seinem erzählerischen Kabarett schlägt der Preisträger des «Salzburger Stiers» 2015 einen ureigenen Tonfall an, als Entertainer weiss er auf Orte und Gegebenheiten einzugehen, jeder Abend ist ein Unikat, bald nachdenklich, bald zum Brüllen komisch.

Théâtre de Poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 19:30 h
Beginn / Représentation: 20:30 h

Spacetet Donnerstag 03 Nov Théâtre de Poche

Groovesound presents:

Spacetet

T(RAUM)

mehr

Bilder

Tickets

Starticket.ch
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente
Spacetet


T(RAUM)- den Raum betreten - den Traum hören - von vier Streichinstrumenten geführt, erklingt Unerhörtes der neuen und der improvisierten Musik. Im Raum entsteht Klang, der Klang wird zum Klang(t)raum.
George Crumbs Black Angels ist ein Universum für sich. Töne schwirren insektenartig durch die Luft, es klappern die Gebeine, Klagelieder erklingen im Aufbruch, im Fernbleiben und in der Rückkehr.
Ordnung und Unentschlossenheit mischen sich in Louis Schilds Tiers Lieu#2. Im Bild eines Gartens mit sich ständig verändernden Flächen treffen sich Rhythmus und Bewegung, Improvisation, Struktur und vielfältige Klangfarben. Mit seinen Improvisationen spinnt das Spacetet ein Gewebe, das die beiden Kompositionen trägt und das Publikum mit sanfter Hand durch diesen T(RAUM) führt.

Line-up:
Estelle Beiner: violin
Regula Schwab: violin
Isabelle Gottraux: viola
Barbara Gasser: cello

Théâtre de Poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 19:30 h
Beginn / Représentation: 20:30 h

Trummer & Nadja Stoller Freitag 18 Nov Théâtre de Poche

Groovesound presents:

Trummer & Nadja Stoller

ISCH NET MYS TAL EMITTS?

mehr

Bilder

Video

vorschaubild Trummer & Nadja Stoller – Öes Huusvorschaubild Trummer & Nadja Stoller - Ehrlichvorschaubild Trummer ft. Nadja Stoller - D'Ballade vom Meitschi ufem Meer

Tickets

Starticket.ch
Alle üblichen Vorverkaufsstellen / Tous les points de prévente
Trummer & Nadja Stoller

Frutigtaler Lieder und Texte nach Maria Lauber
Trummer & Nadja Stoller singen nicht nur seit vielen Jahren zusammen, es verbindet sie auch ihre Herkunft im Frutigtal im Berner Oberland. Nun gehen sie zusammen auf Tour mit Liedern und Geschichten im Frutigtaler Dialekt. Mit ihren Stimmen, Gitarre, Akkordeon, Autoharp und allerhand akustischem Spielzeug holen sie die Texte aus dem engen Bergtal in der Grenzen überschreitenden Form des Folksongs in die Schweiz hinaus.
Für ihr neues Programm haben sie eine Dichterin entdeckt, deren berührendes Werk nun auch einem breiteren Publikum wieder gezeigt werden soll: Maria Lauber (1891 – 1973) hat zu ihren Lebzeiten weit über die Talschaft hinaus Aufmerksamkeit und Lob gewonnen. Viele ihrer Texte wurden ausgezeichnet, in Schulbücher aufgenommen und machten sie zu einer bedeutenden Vertreterin der Mundartliteratur Mitte des 20. Jahrhunderts. Nachdem ihr Werk nun eine Weile vergriffen war, legt es der Zytglogge Verlag neu auf.
Neben den Gedichtvertonungen gibt es auch kurze Lesungen, und mit dem urchigen, melodiösen Dialekt von Maria Lauber Texten öffnet sich eine Tür zu einer Weltanschauung, zu einer Zeit, die zwar noch nicht lange vergangen ist, und dennoch schon so fern scheint: Eine Welt ohne Technik, die sich inmitten gewaltiger Natur um die Grundthemen unserer Existenz dreht. So eng das Bergtal sein mag, in diesen Geschichten über das Zusammenleben in den kleinen Dörfern am Hang, über die Liebe, die am Gartentor vorbeigeht, über Heimweh, Familie und die Suche nach dem Glück, wird vom Menschsein in der ganzen Welt erzählt.

Théâtre de Poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 19:30 h
Beginn / Représentation: 20:30 h

Federspiel Freitag 25 Nov Le Singe, Biel

Groovesound Presents:

Federspiel

mehr

Bilder

Video

vorschaubild Federspiel: 15/8 - LIVEvorschaubild Federspiel - „Von der langsamen Zeit“ (Trailer)

Tickets

Petzi Tickets (Online)
Tourismus Biel Seeland
Federspiel

Ein siebenköpfiges Ensemble, das Blasmusik neu definiert: Schier unheimliches Können trifft auf die nötige jugendliche, charmante „Frechheit“ in Spiel, Arrangements und im Auftreten.
Kreativität, Spontanität und Spielwitz werden von den Mitgliedern des Bläserensembles Federspiel großgeschrieben. 2004 haben sich sieben junge Musiker, alle Studenten der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bzw. Konservatorium Wien zum Ensemble Federspiel zusammengeschlossen. Volksmusik aus Österreich, seinen Nachbarländern und auch darüber hinaus ist der Ausgangspunkt ihrer Konzerte. Die Musiker bearbeiten die Melodien, improvisieren darüber und lassen sie in ihrem ganz spezifischen Sound neu erklingen – immer mit einem Schuss Humor und Selbstironie.

Line-up:
Frédéric Alvarado-Dupuy: clarinet, vocals
Simon Zöchbauer: trumpet, vocals, zither
Philip Haas: trumpet, flugelhorn, vocals
Ayac Jimenez-Salvador: trumpet, flugelhorn, vocals
Thomas Winalek: trombone, bass trumpet, vocals
Matthias Werner: trombone, vocals
Roland Eitzinger: tuba, vocals

Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel/Bienne
Türöffnung / Ouverture des portes: 20:00 h
Beginn / Concert: 21:00 h

Vergangene Veranstaltungen >
kong.site

concept, design:
kong.ch

development & coding:
RouxCode